10. September - 1. Oktober 2021

Galerie Daliko / Krems

 

Zu sehen sind die interessanten Fotografien von Martin Skopal, 21 meiner 101 Portraitprojektfotos und Bilder aus der Serie Venedig - 60x90 cm, auf Alu gebürstet.

 

Eva NESWADBA-PILLER & Martin SKOPAL

In Eva's Neswadba-Piller Projekt 101 Portraits 2020/21 verbinden sich drei ihrer Leidenschaften: das Interesse an menschlichem Erleben und Veränderungsprozessen, die Arbeit mit Farben, Pinsel und Stiften und die Fotografie.“

Was denken und fühlen Menschen gerade jetzt, was ist ihnen wichtig und wie gehen sie mit dieser außergewöhnlichen Situation um? Diese Fragen sind der Ausgangspunkt meiner Arbeit. Die Masken verbergen den Großteil des Gesichtes, nur die Augen dürfen sichtbar sprechen. Die ausgestellten Werke zeigen die Interpretation von dem, was hinter der Maske gedacht, gefühlt und erlebt wird. So werden Fotografie, Malerei und Schrift Ausdruck des vielschichtigen Erlebens der fotografierten Personen, aber auch der Künstlerin selbst.

Im zweiten Teil der Ausstellung sind urbane Landschaften zu sehen, die im Gehen, im Suchen entstanden sind. Unterschiedliche Motive finden sich vor Ort zu einem neuen Ganzen. Dieses konzentrierte Suchen nach der stimmigen Komposition, nach einem bestimmten sinnlichen, emotionalen Ausdruck ist ein Abenteuer, bei dem es keine Grenzen gibt und bei der mystische neue Welten entstehen.

 

Der Fotograf und Fotokünstler Martin Skopal ist immer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Seherlebnis. Finden kann man dieses mit jeder Brennweite, in der Ausstellung gezeigt werden Aufnahmen im langen bis extremen Telebereich, die leicht zu übersehende, minimalistische Details in der Umwelt in den Mittelpunkt stellen, um tagträumerisch in Formen und Strukturen Dinge und Lebewesen entdecken zu können und auf diesem Weg das kindliche Erleben und Entdecken wieder erfahrbar machen.



AKTUELL - April 2021

 

20 Werke der Serie 101 Portraits 2020/21  sind in einer ersten Ausstellung zu sehen:

 

ARThausGalerie Melk - Fußgängerzone - Wienerstr. 11 

 

19. April - 30. Juni 2021


Mein großer DANK geht an alle bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer  - Sie haben/Ihr habt mein Leben bunt gemacht und bereichert, mich herausgefordert und wachsen lassen, meine Fragen beantwortet und neue aufgeworfen.

 

Die große Bereitschaft mitzumachen und die Resonanz auf meine Arbeit hat mich sehr berührt und inspiriert. Dadurch wurde es von meinem Projekt zu UNSEREM Projekt. Ich fühle die Verantwortung für uns alle und diese trägt jetzt meine Arbeit und fordert mich heraus, das Beste zu geben. Ich möchte es gut weiterführen, gut beenden und abschließend natürlich hervorragend präsentieren.

Ich freue mich darauf, am Ende die Gesamtheit zu zeigen und hoffe, dass wir dann auch gemeinsam feiern können.



»Was immer du tun kannst oder erträumst tun zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt.«                                                               (Johann Wolfgang von Goethe)


In jedem Menschen ist etwas Kostbares,

das in keinem anderen ist.

Martin Buber